Spezifikation für die Verwendung von Schlauch

Lagerung des Kunststoffschlauchs

Der Lagerraum muss kühl, belüftet und trocken genug sein. Hohe Umgebungstemperaturen über + 45 ° C ohne Luftstrom können zu einer dauerhaften Verformung des Kunststoffschlauchs führen. Bitte beachten Sie, dass diese Temperatur auch in der verpackten Schlauchtrommel bei direkter Sonneneinstrahlung erreicht werden kann. Die permanente Stapelhöhe muss an das entsprechende Produkt und die Umgebungstemperatur angepasst werden. Das Ladegewicht der Schlauchtrommel ist bei Sommertemperatur hoch und kann sich verformen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Schlauch keine Spannung aufweist und daher keine Spannung, kein Druck oder andere Spannung erzeugt wird, da die Spannung eine dauerhafte Verformung und Rissbildung fördert. Bei Lagerung im Freien darf der Kunststoffschlauch keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Die Verpackung darf die Schlauchtrommel nicht abdichten. Je nach Produkt muss der Kunststoffschlauch vor permanenter UV- und Ozonstrahlung geschützt werden.

Transport von Kunststoffschlauch

Aufgrund der kontinuierlichen Bewegung ist die Belastung des Kunststoffschlauchs viel größer als die bei der Lagerung erzeugte. Im Sommer können hohe Außentemperaturen, Wärmestau auf dem Flurförderzeug und kontinuierliche Vibrationen während der Fahrt schnell zu einer dauerhaften Verformung des Schlauchs führen. Daher muss bei hohen Temperaturen die Stapelhöhe während der Übertragung niedriger sein als die Höhe während der Lagerung. Während des Transports darf der Kunststoffschlauch nicht geworfen, über den Boden gezogen, gequetscht oder betreten werden. Dies kann die äußere Schicht beschädigen und die Helix kann sich verformen oder sogar vollständig brechen. Wir übernehmen keine Verantwortung. Es ist daher darauf zu achten, dass bei unsachgemäßer Handhabung keine Schäden entstehen.

Temperaturverhalten des Kunststoffschlauchs

Im Gegensatz zum Gummischlauch haben Kälte und Hitze einen großen Einfluss auf den Kunststoffschlauch. Der Kunststoffschlauch ändert seine Flexibilität bei moderaten oder niedrigen oder hohen Umgebungstemperaturen. Bei niedrigeren Temperaturen härten sie aus, bis sie zerbrechlich werden. Der plastische Flüssigkeitszustand kann erhalten werden, indem bei einer hohen Temperatur nahe dem spezifischen Schmelzpunkt des Kunststoffs in den Kunststoff geleitet wird. Aufgrund dieser Eigenschaften beziehen sich die Druck- und Vakuumspezifikationen des Kunststoffrohrs nur auf die Temperatur des Mediums und die Umgebung von ca. + 20 ° C. Wenn die Temperatur vom Medium oder der Umgebung abweicht, können wir die Einhaltung der angegebenen Werte nicht garantieren technische Eigenschaften.

Einfluss des Sonnenlichts auf den PVC-Schlauch

Ultraviolette Strahlung der Sonne greift PVC-Schläuche an und zerstört sie im Laufe der Zeit. Dies hängt mit der Dauer und Intensität der Sonnenstrahlung zusammen, die in Nordeuropa normalerweise geringer ist als in Südeuropa. Daher kann der genaue Zeitraum nicht angegeben werden. Durch Zugabe eines speziellen UV-Stabilisators kann die Sprödigkeit des Kunststoffschlauchs für UV-Strahlung verlangsamt, aber nicht vollständig gestoppt werden. Diese Stabilisatoren liefern auch kontinuierliche ultraviolette Strahlung. Einige unserer Schlauchtypen sind standardmäßig mit diesen UV-Stabilisatoren ausgestattet, um eine lange Lebensdauer bei direkter Sonneneinstrahlung zu gewährleisten. Auf Anfrage kann jeder Schlauchtyp unter bestimmten Bedingungen mit UV-Stabilisatoren ausgestattet werden.

Druck- und Vakuumverhalten des Schlauches

Normaldruckschlauch ist von allen Arten, mit Stoff als Druckträger. Alle Schlauchtypen mit Kunststoff- oder Stahlspiralen sind Vakuumschläuche. Alle Schläuche können in Länge und Durchmesser geändert und auch innerhalb der angegebenen Druck- und Vakuumwerte verdreht werden. Selbst unter Laborbedingungen ist die Länge und der Umfang des Schlauchs mit Stoff als Druckhalterung normal. Daher haben alle Betriebsbedingungen, die von der Spezifikation abweichen, einen größeren Einfluss auf das Verhalten dieser Produkte. Alle Schläuche mit Spiralen, jedoch ohne Polyestergewebeverstärkung, sind nur für sehr begrenzte Druckschläuche geeignet, werden jedoch hauptsächlich für Vakuumanwendungen verwendet. Je nach Ausführung kann sich die Länge dieser Schlauchtypen während des Gebrauchs bis zu 30% der Länge ändern, selbst innerhalb der angegebenen Druck- und Vakuumwerte. Der Benutzer muss alle möglichen Längen- und Umfangsschwankungen sowie die axiale Verdrehung des Schlauchs während des Gebrauchs berücksichtigen. Unter Betriebsbedingungen darf der Schlauch nicht so kurz wie das Rohr befestigt sein, sondern muss sich jederzeit frei bewegen können. Im Boden kann der Schlauch nur in ausreichend großen Leitungen verlegt werden. Dabei sollten auch alle möglichen Abweichungen in der Schlauchgeometrie berücksichtigt werden. Wir empfehlen dringend, dass Sie das Verhalten des Schlauchs bestimmen, der vor dem Testen verwendet wurde, und ihn dann installieren. Wenn ein Spiralschlauch verwendet wird, führen Dehnung und Verdrehung unter Überdruck gleichzeitig zu einer Verringerung des Innendurchmessers. Bei dem Schlauch mit Stahlschraube kann die Schraube der Abnahme des Innendurchmessers nicht vollständig folgen. Infolgedessen kann die Schraube durch die Wand des Schlauchs nach außen gelangen und den Schlauch zerstören. Aufgrund der dauerhaften Verwendung im Überdruckbereich empfehlen wir normalerweise die Verwendung von Stoff als eigentlichen Druckträgerschlauch. Dies verhindert eine übermäßige Dehnung.

Basierend auf DIN EN ISO 1402. - 7.3 wird der Berstdruck von Druckluft und Pneumatikschlauch bei ca. 20 ° C bestimmt und Wasser als Druckmedium verwendet.

Schlauchkupplung verwenden

Bei Sauganwendungen kann der Kunststoffschraubenschlauch in eine Vielzahl von handelsüblichem Zubehör integriert werden. Bei der Anwendung wird der Schlauch fest an die Verbindung gezogen und abgedichtet. Bei Druckanwendungen ist der Spiralschlauch viel komplexer und erfordert aufgrund von Dehnungs- und Durchmesserschwankungen eine dauerhafte Abdichtung. Das Zubehör unserer Produktgruppe 989 ist auf einen bestimmten Schlauchtyp zugeschnitten und dafür sehr gut geeignet. Fragen Sie bei Verwendung von Standardzubehör nach unseren jeweiligen Verfahrensempfehlungen. Verwenden Sie einen PVC-Gewebeschlauch, um sicherzustellen, dass die Rillenzähigkeit des Materials viel geringer ist als die von Gummi. Infolgedessen hat die Armatur möglicherweise keine scharfen Kanten, die beim Zusammenbau der inneren Schicht reißen könnten. Wenn der Kunststoffschlauch mit einer Druckpatrone oder einer Schlauchklemme am Schlauchanschluss befestigt ist, stellen Sie sicher, dass der Druck mit der geringstmöglichen Kraft ausgeübt wird. Andernfalls kann die Schlauchschicht durch den Anschluss oder die Schlauchklemme auf den Stoff gekratzt werden


Post-Zeit: 24.11.2020